Kortscher Alm (1.987 m)

 

Die Kortscher Alm im Frühjahr    

 



Die Kortscher Alm im Schlandrauntal
 

Die Kortscher Alm liegt im hinteren Schlandrauntal im Gemeindegebiet von Schlanders. Über die Schlanderser Alm führt der Erschließungsweg durch das Schlandrauntal bis zur Kortscher Alm. Der Almerschließungsweg, ein teilweise steiler nur mit dem Traktor oder Geländefahrzeug befahrbarer Weg ist für den öffentlichen Verkehr offen. Die Alm wird von der E.B.N.R. Kortsch verwaltet und bewirtschaftet. Vom Almzentrum der Kortscher Alm ausgehend bietet das Schlandrauntal sehr schöne Wandermöglichkeiten. Unter anderem ist der Übergang ins Matschertal, ins Mastauntal und nach Kurzras im Schnalstal möglich. Weiters sind neben dem Naturdenkmal des Kortscher Sees weitere Hochgebirgsseen zu bewundern.

Ein kleiner Aufschank bietet einen kleinen Zuerwerb für die Pächter. Von den 1.572 ha Almfläche werden 626 ha von den Milchkühen beweidet, während die restliche Fläche durchwegs auch für Kleinvieh geeignet wäre. Von den 50 Kühen wird die Milch vor Ort zu Butter und Käse verarbeitet. Es gibt die Möglichkeit, Almprodukte zu kaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Almwiese mit Arnika und anderen Blumen Alpkäse der Saison
Zahlen & Fakten
     
  Name der Alm   Kortscher Alm
       
  Meereshöhe:   2.205 m
       
  Almfläche ges.:   1.572 ha
  Nutzfläche:   626 ha
  Anz. Milchvieh:   ca. 50
       
  Käseproduktion:   ca. 4.415 kg
  Butterproduktion:   ca. 500 kg
       
  Besitzer:   E.B.N.R. Kortsch
  Obmann:   Lechthaler Heinrich
  Kontakt:   Tel.+39 0473 621607
       

Lagekarte
Karte