Rifair Alm (2.145 m)

 

Schneefall im Spätsommer auf der Rifairalm    

 

 


Schneefall im Spätsommer auf der Rifairalm

 

Ebenso wie die Soyalm im Martelltal ist auch die Rifairalm in der Gemeinde Taufers im Münstertal nur durch eine Materialseilbahn erschlossen. Sie ist im Besitz der Interessentschaft Rifair. Das gesamte Almgebiet liegt im Nationalpark Stilfser Joch und ist nur zu Fuß durch steile Bergewälder erreichbar. Ein Güterweg für LKW über die angrenzende Schweiz ist bereits geplant. Es fehlen nur noch diesbezügliche Baukonzessionen. Die Alm wird von der Interessentschaft Rifair verwaltet. Der Name Rifair ist rätoromanischen Ursprungs. Wie beinahe alle Almen im Vinschgau verfügt auch die Rifairalm über ein eigenes Elektrizitätswerk für den Betrieb der Melkmaschine und zur Erzeugung von Strom für das Wirtschaftsgebäude.

Von der gesamten Almfläche von 258 ha werden nicht weniger als 233 ha von den 33 Kühen im Sommer beweidet. Die gesamte Milch wird zu Butter und Käse verarbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Senner macht frischen Käse Der frische Käse in der Form
Zahlen & Fakten
     
  Name der Alm   Rifair Alm
       
  Meereshöhe:   2.145 m
       
  Almfläche ges.:   258 ha
  Nutzfläche:   233 ha
  Anz. Milchvieh:   ca. 33
       
  Käseproduktion:   ca. 1.975 kg
  Butterproduktion:   ca. 480 kg
       
  Besitzer:   Interessentschaft Rifair
  Obmann:   Christandl Paul
  Kontakt:   Tel. +39 0473 832066
  Pächter:   Joos Luis
  Kontakt:   Tel. +39 349 5007914

Lagekarte
Karte